english
 

   
I
I
I
I
I
I
 



Bauherr:


Zweckverband Technologiepark Ostfalen
Steinfeldstraße 3
39179 Barleben


Objektplanung und Bauleitung:

IDT
arc architekturconzept GmbH
Lauterbach - Oheim - Schaper, Freie Architekten BDA
arc projektmanagement,
Dipl. Ing. Frank Oheim


Tragswerksplanung:

IDT
Mathes Beratende Ingenieure GmbH
Büro Leipzig
Thomaskirchhof 20
04109 Leipzig




 

 

 

   
  Zentrum für Elektromobilität und Energieeffizienz – ZEE
   
  Der Zweckverband Technologiepark Ostfalen errichtete mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt das "Zentrum für Elektromobilität und Energieeffizienz – ZEE". Der Baukörper, bestehend aus zwei Produktionshallen und einem Büroriegel, besetzt die städtebaulich wichtige Straßenkante entlang der Ebendorfer Straße. Dabei befindet sich der überkragende dreigeschossige Bereich direkt auf der Ecke zur Steinfeldstraße und bildet damit ein gut gewichtetes Pendant zum benachbarten Gebäudekomplex der Fuelcon GmbH/Sensotech GmbH, das Ensemble insgesamt bildet damit das städtebauliche Tor zum Kernbereich des Technologieparks Ostfalen. Baubeginn war im März 2015, die Inbetriebnahme des Gebäudes fand am 01.08.2016 statt.

Interessenten für die Mietung der einzelnen Industriebereiche und/oder Büroeinheiten wenden sich bitte an den Zweckverband Technologiepark Ostfalen, der das Objekt betreibt und vermietet.

Kontakt
   
  IDT
   
  Nutzungskonzept

Die Produktionshallen schieben sich unter den Büroriegel und können - je nach Nutzung – verschiedene Werkstatt- aber auch Bürobereiche aufnehmen. Die nördlich angeordneten Büros des 1. Obergeschosses sind mit direktem Durchblick in den dazugehörigen Produktionsbereich ausgestattet. In den Obergeschossen befinden sich klar durchstrukturierte Bürogrundrisse, die jedoch so flexibel sind, daß sowohl kleine Einzelbüros, aber auch Großraumstrukturen möglich sind.

Zukünftige Nutzer sind kleine und mittlere innovative Unternehmen und Gründer.

Partnerschaft mit der IGZ Magdeburg GmbH

Partner bei Betrieb und Vermarktung des Zentrums ist die IGZ Magdeburg GmbH, die ebenso wie der Zweckverband Technologiepark Ostfalen Kooperationspartner der Landesinitiative "ELISA – Elektromobil, Leicht und Intelligent für Sachsen-Anhalt" ist, in die das ZEE eingebunden ist. Insbesondere für den Ballungsraum Magdeburg bietet die Umstellung auf Elektromobilität und Energieeffizienz die Chance zur Entwicklung integrierter Mobilitätsdienstleistungen. Mit der Landesinitiative „ELISA“ wird deshalb eine integrative Strategie verfolgt, in der die Elektromobilität ein Baustein zu einem innovativen, nachhaltigen, speziell umweltverträglichen und leistbaren Gesamtverkehrssystem ist. Dem trägt das neue Zentrum Rechnung. Das ZEE ist organisatorisch-funktional als Erweiterung und inhaltlich-strategisch als Ergänzung zum IGZ konzipiert.
   
 

<< zurück zur Hauptseite

   
IASP
 

IDT